Industriellen Kontakten

Die Fakultät für technische Wissenschaften arbeitet am viel schichtigen Industriellen Forschungs –und Entwicklungsaufgaben im Rahmen von komplexen Projekten, vorbei der größte Teil in Kooperation mit den Akteuren  der Industrie und Wirtschaft der Region Győr stattfindet. Wir belegen aber zahlreiche Kontakte zu weiter entfernten Nationalen und Internationale Unternehme, Universitäten und Forschungseinrichtungen. Die aktuellen F und E Projekte sowie die wissenschaftlichen Forschungsarbeit decken ganze Spektrum des Fakultäts auf den Gebiet Dr Ingenieurswissenschaften und Informatik ab. Die Erfahrungen aus diesen Kontakten haben einen sehr starken positiven Einfluss auf den Entwicklung Fakultät, der Lehre und auch die wissenschaftlich fachliche Weiterqualifikation unser aus Mitarbeiter und gleichzeitig wird dadurch den Studenten erleichtert einen geeigneten Arbeitsplatz in der Industrie zu finden. Die Leitung der Fakultät legt größten Wert darauf, dass die Universität bzw. Fakultät und die Akteuren Industrie und der Wirtschaft enge Kooperation auf den Gebiet der F und E zustande kommt bzw. darauf , dass die existierende Kontakte weiter vertieft werden. Die gemeinsame F und E Projekte bewirken somit die Verstärkung  des Forschungspotentials der Fakultät und unterstützten die Praxisorientierte Ingenieursbildung. Unser Zentrum  für Wissensmanagement und für Internationale Kontakte berichtet, jedes Jahr  über den Stand Kontakte  und Kooperationen und fertigt einen Katalog  der Kapazitäten und Einrichtungen an. Aus diesen Bericht wird ersichtlich, dass die 21 Lehrstühle der Fakultät bei nahe 600  Kontakte zur Einrichtung  der Industrie, der Politik , der Bildung und der Forschung pflegt. Die wichtigsten Partner Fakultät sind:  die AUDI Hungaria Motor Kft.,  die Rába Járműipari Holding Nyrt.,die Magyar Közút Kht., die MÁV Zrt.,die Kisalföld Volán Zrt.,die Hídépítő Zrt.,die Magyar Suzuki Zrt., die Ganz Transelektro Rt., die IBM Magyarország Kft., die E.ON Energiaszolgáltató Kft., die Robert Bosch Kft., die MOL Rt. und das ABB. Darüber hinaus geht  haben wir sehr intensive Kontakte in Nord - West Ungarn zu allen Mittel und Fachmittelschulen mit zahlreichen KMU, Zulieferer und Forschungseinrichtungen. 

Hervorgehobene Aufgaben